's Heftpflaster

    Lernen Sie die Volksapotheke noch besser kennen und erhalten Sie wertvolle Gesundheits-Tipps

    Die Texte unserer beliebten Kundenzeitschrift s’ Heftplaster können Sie neu auch online lesen. Hier finden Sie die Texte nach Themen geordnet oder klicken Sie auf den Button und blättern in der aktuellsten Ausgabe.

    zur neusten Ausgabe

    Apotheke

    «Weiterbildung ist essenziell»

    Judith Richter reduziert ihr Arbeitspensum und gibt deshalb die Leitung der Volksapotheke zum Zitronenbaum auf den 1. Januar 2018 ab. Ihre Nachfolge als Chefapotheker tritt Marco Grob an. Der 30-Jährige hat bereits im Oktober angefangen, sich in seine neue Aufgabe einzuarbeiten.

    Herr Grob, was hat Sie dazu bewogen, sich bei der Volksapotheke Schaffhausen zu bewerben?

    Das Konzept der Volksapotheke finde ich sehr spannend. Es gefällt mir, dass sie sich damit von den grossen Ketten abhebt. Dennoch habe ich hier ein grösseres Team als in einer Einzelapotheke. Das ermöglicht mir, von den Erfahrungen meiner Kolleginnen und Kollegen in den drei anderen Volksapotheken zu profitieren und mit ihnen gemeinsame Projekte zu realisieren. Nach meinem Studium habe ich fünf Jahre in Zürich Schwamendingen gearbeitet. Es ist jetzt an der Zeit, aus der Grossstadt wegzuziehen. Meiner Frau und mir gefällt Schaffhausen sehr und wir möchten uns gerne in naher Zukunft hier niederlassen.

    Was dürfen Mitarbeiter und Kunden von Ihnen als Chefapotheker erwarten?

    Für mich steht ganz klar die kompetente Beratung der Kunden im Vordergrund. Sie sollen unsere Apotheke mit einem positiven Einkaufserlebnis verlassen und jederzeit gerne wiederkommen. Damit wir dies erreichen, braucht es zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, denn eine gute Stimmung im Team überträgt sich auch auf unsere Kunden. Ausserdem ist eine kontinuierliche Weiterbildung essenziell. Diese werde ich aktiv fördern und erwarte auch von meinen Mitarbeitenden das nötige Engagement, um immer auf dem neusten Wissensstand zu bleiben. Auch unser Angebot werden wir laufend weiterentwickeln müssen. Gerade im Rahmen der Selbstdispensation wird sich nämlich unser Umfeld ändern und wir sind gefordert, uns anzupassen und neue Ideen zu entwickeln.

    Mit welchen Charaktereigenschaften würden Sie sich als Person beschreiben?

    Ich würde sagen, meine Geduld und meine Empathie zeichnen mich besonders aus. Ich versuche stets, anderen Menschen offen und unvoreingenommen zu begegnen und ihre Eigenarten und Verhaltensweisen zu verstehen. Zudem bin ich sehr vielseitig interessiert und lese viel, um mein Allgemeinwissen zu erweitern.

    Termin buchen

    Bei Fragen rund um Ihre Gesundheit sind die Mitarbeitenden der Volksapotheke Ihre erste Anlaufstelle – fachkundig, persönlich und diskret.

    zum Zitronenbaum             im Dorf              zum Rüden