's Heftpflaster

    Lernen Sie die Volksapotheke noch besser kennen und erhalten Sie wertvolle Gesundheits-Tipps

    Die Texte unserer beliebten Kundenzeitschrift s’ Heftplaster können Sie neu auch online lesen. Hier finden Sie die Texte nach Themen geordnet oder klicken Sie auf den Button und blättern in der aktuellsten Ausgabe.

    zur neusten Ausgabe

    Tipps

    Frühjahrsmüdigkeit: Trotzen Sie dem Gähnen!

    Wer kennt das nicht: draussen zwitschern die Vögel, auf den Wiesen spriessen die Frühlingsblumen aber wir fühlen uns schlapp, müde und antriebslos. Viele Menschen leiden jeden Frühling während ein paar Wochen unter der Frühlingsmüdigkeit.

    Grund dafür sind die steigenden Temperaturen und die längeren Tage, die der Frühling mit sich bringt. Obwohl die Ursache der Frühjahrsmüdigkeit noch nicht vollumfänglich erforscht ist, weiss man heute, dass die beiden Hormone Melatonin und Serotonin beteiligt sind. In den lichtarmen Wintertagen produziert unser Körper vermehrt Melatonin, das Schlafhormon. Sobald die Tage länger werden und unser Körper mehr Licht ausgesetzt ist, wird mehr Serotonin produziert. Serotonin ist ein Hormon, das uns leistungsfähig macht und die Stimmung positiv beeinflusst. Bis sich also dieses Zusammenspiel der beiden Hormone mit ihren gegensätzlichen Wirkungen eingependelt hat, reagiert unser Körper mit Übermüdung.

    Diese einfachen Tipps können Ihnen gegen die Frühjahrsmüdigkeit helfen:

    • Viel Bewegung im Freien
    • Ein Spaziergang kann bei jeder Witterung durchgeführt werden und gibt dem Körper neue Energie. Tanken Sie viel frische Luft, atmen Sie tief ein.
    • Genügend Wasser trinken
    • Wenn der Körper vom Winter- auf den Frühlingsbetrieb umstellen muss, benötigen die Zellen für den Stoffwechsel ausreichend Flüssigkeit. Wer viel Wasser oder ungesüssten Tee trinkt, hat mehr Energie.
    • Genügend Schlaf
      Versuchen Sie regelmässig zur gleichen Zeit schlafen zu gehen und auch aufzustehen. Achten Sie auch darauf, dass Sie genügend Schlaf (7 bis 8 Stunden) bekommen.
    • Vitaminreiche Ernährung
    • Essen Sie frisches Obst und Gemüse und viele Ballaststoffe.

    Volksapotheke hilft

    Bei Fragen rund um Ihre Gesundheit sind die Mitarbeitenden der Volksapotheke Ihre erste Anlaufstelle – fachkundig, persönlich und diskret.

    zum Zitronenbaum             im Dorf              zum Rüden