Gesundheitstipp zum Thema erfolgreicher Raucherstopp
Gesundheitstipps

Versteckte Alkoholpromille in unverdächtigen Lebensmitteln

Wir sind doch eigentlich bestens informiert:

Möchte man Auto fahren, soll man das Alkoholtrinken lassen. Doch Alkohol ist nicht nur im Wein, Bier und Schnaps enthalten, sondern auch in völlig unverdächtigen Nahrungsmitteln wie z.B. in der Banane:  
  Apfelsaft 0.2 Vol.-%
  Traubensaft 0.4 Vol.-%
  Kefir 2 Vol.-%
  Kombucha 0.5 Vol.-%
  Malzbier 2 Vol.-%
  Alkohofreies Bier 0.5 Vol.-%
  Sauerkraut 0.5 Vol.-%
  Obstessig 1.5 Vol.-%
  Reife Bananen 0.6 Vol.-%
  Brot 0.2 - 0.3 Vol.-%
Alkohol ist für unseren Körper nicht so fremd, wie viele glauben. Gärprozesse mit dem Endprodukt Alkohol finden in der geamten Natur statt, auch in unserem Körper. Und so ist unsere Leber gut vorbereitet, kleine Mengen von Alkohol vorzu abzubauen.

Viele Lebensmittel, die wir täglich essen, enthalten Alkohol: Hefepilze im Brot sind verantwortlich für den kleinen Gehalt an Alkohol, reife Früchte beginnen auch schon zu gären. Je mehr Zucker ein Lebensmittel enthält, desto mehr Alkohol entsteht bei der Gärung durch kleine Mikoorganismen (wie eben die Hefebakterien).

So enthält eine reife Banane sehr viel Zucker. Wenn ein Kind nun eine grosse, sehr reife Banane isst, kann es schon sein, dass es etwa 2g Alkohol zu sich nimmt; einen Bananenrausch ist aber trotzdem nicht zu befürchten. Im Vergleich: ein kleineres Glas Bier enthält 10g.

Doch schlagen sich diese Promille in unserem Blut nieder?

Nach Ansicht von Fachleuten führen diese Mengen Alkoho jedoch zu keiner Gefahr für Kinder, Schwangere oder Autofahrer.